Presse & News - DetailsSeite druckenSeite empfehlen

30.11.2017

Cecil Retail Laboratory in Oberhausen
Wie man sich kleidet…

Fashion muss sinnlich erlebbar sein und das geht nur im stationären Handel. Davon ist Cecil, Top-Five-Anbieter für Damenmode in Deutschland, überzeugt. Wie Kunden in Zeiten steigender Online-Umsätze inspiriert und typgerecht beraten werden können, das testet Cecil aktuell in so genannten Retail Laboratories. Herzstück im Store in Oberhausen ist der zentrale Kommunikationstisch. Er wurde auf ganz besondere Weise eingekleidet.

Grundlage für die Konzeption der Retail Laboratories waren die Wünsche, Bedürfnisse aber auch Frustrationen der Kundschaft beim Einkauf im stationären Handel. In den Verkaufsräumen in Lüneburg, Langenhagen und Oberhausen hat Cecil nun die Möglichkeit, völlig neue Wege hinsichtlich Ladenbau, Beratungsprozess, Warensteuerung, Multichannel, Kommunikation und Informationstools zu testen. Mit den daraus resultierenden Ergebnissen soll dann Schritt für Schritt der „Store der Zukunft“ entstehen.

Kommunikationstisch als zentrales Element
Der Fokus der Cecil Retail Laboratories liegt auf kompetenter, individueller Beratung. Dreh- und Angelpunkt im Store in Oberhausen ist dabei der zentrale Kommunikationstisch. Unterstützt durch digitale Multimedia-Tools, die detaillierte Produktinformationen, Outfitvorschläge und markenspezifische Aspekte liefern, werden hier die Kundinnen individuell beraten, gleichzeitig aber auch Kassier- und Packvorgänge abgewickelt. Der klassische Bezahlvorgang, der oft als Barriere empfunden wird, wird auf diese Weise dezent-elegant durchbrochen.

Das Outfit
Für die „Kleider“ des Kommunikationstisches, der als Eyecatcher inszeniert werden sollte, hat sich Innenarchitektin Joanna Laajisto, Studio Joanna Laajisto, Helsinki, etwas Besonderes einfallen lassen: „Ich war auf der Suche nach einem authentischen Material, das den Kunden vertraut ist und das sie gerne berühren. Überzeugt haben mich schlussendlich Keramikfliesen und speziell die Serie Craft von Agrob Buchtal. Das besondere architektonische Stilmittel ergab sich für mich aus einer Kombination von Riemchenformat, glänzender Glasur sowie der Farbe Olivgrün geflammt, die hervorragend mit den weiteren im Store verwendeten Materialien wie beispielsweise naturbelassenes Eichenholz harmoniert.“

Klassik trifft Moderne
Keramikfliesen werden heute überwiegend liegend per Schnellbrand und im Rollenofen hergestellt. Im Gegensatz dazu erfolgt die Fertigung der Wandfliesen-Serie Craft stehend per Langzeitbrand im klassischen Tunnelofen. Dort kreiert das natürliche Spiel des Feuers eine urwüchsig-archaische Optik und ermöglicht darüber hinaus Stück für Stück Unikate, die mit einer hochglänzenden Glasur sowie beeindruckender optischer Tiefe überzeugen.
„Wir haben den schöpferischen Spielraum, den uns die Serie Craft lässt, genutzt und das Riemchenformat in einer linearen Anordnung sowohl vertikal als auch horizontal eingesetzt. Proportionen konnten damit betont und traditionelle Werte in zeitgenössischer Form in die Moderne transformiert werden“, erklärt Laajisto.

Die Kundin soll im Store beste Beratung genießen – sowohl durch die Cecil-Beraterin als auch durch Multimedia-Features, die auch in den großzügigen und mit frei wählbaren Lichtfunktionen ausgestatteten Kabinen zu finden sind. Abgerundet wird das innovative Konzept des Retail Laboratory in Oberhausen mit einem auf den Verkaufsflächen wechselnden kuratierten Sortiment.

www.cbr.de
www.joannalaajisto.com

Kontakt
Werner Ziegelmeier (Leiter Public Relations)
Phone: +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile: +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax: +49 (0)943 / 391-30 33 79
Email: werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de

Motiv 1 (Bildquellenangabe: Agrob Buchtal GmbH / Mikko Ryhänen)

Harmonisch, einladend, frisch: Das Retail Laboratory von Cecil in Oberhausen mit naturbelassenem Eichenholz, einem warmen Grünton, echten Pflanzen und aktuellen Kampagnenbildern.

Motiv 2 und 3 (Bildquellenangabe: Agrob Buchtal GmbH / Mikko Ryhänen)

Zentrales Element im richtungsweisenden Verkaufsraum der Zukunft: Der Kommunikationstisch.

Motiv 3

Motiv 4 (Bildquellenangabe: Agrob Buchtal GmbH / Mikko Ryhänen)

Wandfliesenserie Craft von Agrob Buchtal: Hochglänzende Glasuren mit beeindruckender optischer Tiefe und urwüchsig-archaischem Charakter. Kombiniert mit einer besonderen Formensprache basierend auf klassischem Riemchenformat.

Motiv 5 (Bildquellenangabe: Agrob Buchtal GmbH / Mikko Ryhänen)

Einer von drei Retail Laboratories: Der Cecil Store im Einkaufszentrum Centro Oberhausen.